Wirtschaft

Trotz Coronakrise: Mobimo mit gutem Halbjahresergebnis

Die Mieteinnahmen gingen bei der Immobiliengesellschaft leicht zurück.

Die Immobiliengesellschaft Mobimo ist vergleichsweise gut durch die Pandemie gekommen. Die Mieteinnahmen und der Gewinn gingen in den ersten sechs Monaten des Jahres leicht zurück.

(rwa) Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Halbjahr einen Betriebsgewinn (Ebit) von 65,8 Millionen Franken, wie Mobimo am Freitag mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 10,4 Millionen Franken. Der Gewinn ist dagegen um 4,1 Prozent auf 41,7 Millionen Franken gesunken.

Wegen der Coronakrise stagnierten erwartungsgemäss die Mieteinnahmen. Diese gingen um 1,3 Prozent auf 60,1 Millionen Franken zurück. Für die Mehrheit der vom Lockdown betroffenen Mieterinnen und Mieter konnte laut Mobimo per Ende Juni 2020 eine einvernehmliche Vereinbarung getroffen werden.

Mobimo verfügt nach eigenen Angaben weiterhin über eine solide Eigenkapitalbasis. Zwar sei die Welt weiterhin geprägt durch die Coronakrise. «Wir sind dennoch überzeugt, dass der Immobilienmarkt für Investoren grundsätzlich interessant bleibt», schreibt das Unternehmen weiter.

Verwandtes Thema:

Artboard 1